Dämmwertberechnung

Hier können Sie eigenständig den U-Wert ermitteln.

Was ist der U-Wert?
Der U-Wert ist die aktuelle Bezeichnung für den Wärmedurchgangs-Koeffizienten.

Physikalische Einheit: W/m⊃2; K
Sie gibt an, wieviel Wärme (in Watt [W]) pro Quadratmeter Fläche m⊃2; ] je Grad Temperaturdifferenz (Kelvin [K]) durch ein Bauteil fließen. Je kleiner der U-Wert ist, desto weniger Wärme (und damit Energie) geht verloren, d.h. desto besser dämmt das Bauteil.

Der durchschnittliche Wert liegt bei ca. 0,30-0,50 W/m⊃2;K.
Bei Überschreitung des berechneten Wertes, sollten Sie über eine Energieberatung nachdenken.

So funktioniert die Dämmwertberechnung:

  • Wählen Sie für jede Bauteilschicht das richtige Material aus und geben Sie die zugehörige Dicke ein (über den Drehpfeil werden verschiedene Materialien angezeigt).
  • Der Lamda-Wert wird vorgeschlagen, kann aber frei verändert werden, wenn aktuellere Werte vorliegen.
  • Auch der errechnete R-Wert kann verändert werden, wenn aktuellere Werte vorliegen (z.B. bei Ziegeln).
  • Bei der Art des Bauteils suchen Sie aus, um welchen Bauteil es sich handelt.
  • Klicken Sie dann auf „Rechnen“
  • Das Ergebnis wird im Feld U-Wert errechnet.

Werte:
Lambda: Wärmeleitfähigkeit
R : Widerstand der Wand ( 1/R = U-Wert)

U-Wert Berechnung

Bauteil-Schichten und Dicke
[cm]:
cm
cm
cm
cm
cm
cmArt des Bauteils:

U-Wert:

W/m²K

lamda


[W/mK]






R
[m²K/W]